Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Freier Blick Ausgabe 1 (Mai 2015) >hier herunterladen

Seiteninhalt

Verschuldung

Die Verschuldung der Stadt Zirndorf wird sich nach dem Haushalt für das Jahr 2012 um weitere elfeinhalb Millionen Euro auf mehr als 37 Millionen Euro erhöhen.

Die Freien haben daher den Haushalt geschlossen abgelehnt und folgende Anträge zu den Finanzen gestellt:

Gründung einer Gemeindewerke GmbH
Mit der Abwicklung von Investitionen über eine Gemeindewerke GmbH kann jeweils die  Vorsteuer vom Finanzamt erstattet werden. Darüber hinaus darf eine GmbH im Gegensatz zur Kommune mit Vertragspartnern in Nachverhandlungen treten. Hierdurch können jährlich Hundertausende von Euros eingespart werden.

Straßensanierung
Die Straßen werden seit Jahren aufwendig saniert und die Kosten auf die Anwohner umgelegt. Oft ist die Forderung aus der Bevölkerung zu hören, die Straße nur oberflächlich zu sanieren, was nur mit einem Bruchteil der Kosten verbunden ist. Andere Kommunen haben mit einer Reparatur entgegen den Regeln der Kunst gute Erfahrungen gemacht. Wir Freien wollen eine stark beschädigte Straße versuchsweise nur oberflächlich sanieren und dort auftretende Schäden in den Folgejahren konsequent und schnell ausbessern. Auf diese Weise erhoffen wir uns eine spürbare Entlastung bei den Kosten im Straßenbau.

Personal
Bei natürlicher Fluktuation wollen wir die Stelle nicht sofort neu besetzen. Die Arbeit des ausgeschiedenen Mitarbeiters soll mit Umsetzung und Umverteilung erfüllt werden.
Weiterhin soll die Stadt ihren Mitarbeitern aktiv die Möglichkeit zur Teilzeit anbieten.