Was wird sich mit einem Bürgermeister Marcus Baritsch ändern? Welche Themen werden zuerst angepackt? Lernen Sie den Bürgermeisterkandidaten der Zirndorf Freien kennen, den aktuellen Informationsflyer finden Sie hier.

Herr Baritsch, warum wollen Sie Bürgermeister werden? 

Als Zirndorfer Stadtrat wird mir immer wieder bewusst, dass es neben allen Beschlüssen, die wir in diesem Gremium fassen, auf die Motivation und die Leidenschaft des Bürgermeisters ankommt. Ein Bürgermeister ist Chef der Verwaltung, Personalverantwortlicher, Baumeister, Finanzplaner, Moderator, Motivator, Visionär und vieles mehr. In allen diesen Aufgaben gäbe es so viel zu verbessern... 

[Weiterlesen]

Lernen Sie den Bürgermeisterkandidaten der Zirndorf Freien kennen, den aktuellen Informationsflyer können Sie hier lesen.

In der Juni-Sitzung 2019 haben die Zirndorfer Freien Marcus Baritsch als Bürgermeisterkandidaten für die Wahl am 15. März 2020 nominiert. Der 45jährige Rechtsanwalt und Bankkaufmann lebt seit seinem ersten Lebensjahr in Zirndorf und kennt sich auch im  politischen Geschehen der Stadt bestens aus: Seit Einzug der Zirndorfer Freien in den Stadtrat 2008 ist er Fraktionsvorsitzender und in verschiedenen Ausschüssen aktiv. Mit seiner Fraktion setzte er sich insbesondere für die erfolgreiche Abschaffung der Straßenausbaubeiträge ein.

Als Bürgermeister sind für Marcus Baritsch eine lebendige Innenstadt, Förderung von Tourismus und Umweltbewusstsein sowie Schuldenabbau und Bürgerbeteiligung dringendste Anliegen. "Ein Bürgermeister muss positiv lenken. Dafür will ich mich einsetzen", so Marcus Baritsch.

  • Seit 2008 als Fraktionsvorsitzender der Zirndorfer Freien im Stadtrat
  • In Zirndorf fest verwurzelt, ehrenamtliches Engagement als Kirchenpfleger, in Kantorei, Museums- und Kunstverein und Deutsch-französischer Freundeskreis
  • Rechtsanwalt und Bankkaufmann
  • Erfolgreiches Engagement für den Abbau der Straßenausbaubeiträge
  • Ideen, Motivation und Leidenschaft für Zirndorf und seine Menschen
  • Bürgerbeteiligung und Transparenz
  • Vernünftige und nachhaltige Stadtentwicklung
  • Stärkung von Einzelhandel und Tourismus, Leerstandsmanagement
  • Stärkung von ÖPNV und Radverkehr
  • Nichtschwimmerbecken für das Zirndorfer Bibertbad
  • Offenes und ehrliches Miteinander von Verwaltung und Akteuren in der Stadt
  • "Endlich Platz für Ideen"